Die unterschätzte Ressource

Der Thermische Energiespeicher wird im Kälteanlagenbau oft übersehen – dabei hat diese Technologie viele Anwendungsfälle. Häufig findet man Thermische Energiespeicher in Molkereien und Brauereien, sie sind jedoch nicht nur für Batch-Betriebe geeignet. Die Eispeicher eignen sich für:

  • Darstellung von Redundanzen
  • Abfahren von Bedarfsspitzen
  • Gewährleistung von Notbetrieb
  • Teilnahme am Regelenergiemarkt

Durch die Speicherung ist es möglich, günstig erhaltene negative Regel-Leistung gewinnbringend in einem Speicher unterzubringen, um später die Ausgaben für Kompressionskälte zu substituieren. Nachts wird geladen – nachmittags entladen, also sind die Kosten der Kälteerzeugung gering.

Es befinden sich verschiedene Speichervarianten und -bauarten am Markt, wir sorgen für Durchblick und helfen Ihnen bei der richtigen Auswahl.

Evaluierung, Steuerung und Integration – Innovativ und auch sinnvoll